Sowohl der Vortrag über die "7 Gehirnhämmer" als auch das Brainwalking waren eine tolle Bereicherung für unser Kollegium. Wir haben zahlreiche kreative Anregungen erhalten, wie wir nicht nur die Merkfähigkeit unserer Berufsschüler, sondern auch unsere eigene steigern können. Und dabei hatten wir auch noch viel Spaß!
Lehrkraft an einer Berufsschule über die schulinternen Fortbildungen „Die 7 Gehirnhämmer“ und „Brainwalking“

„Eva konnte mir innerhalb kürzester Zeit effektive Methoden zeigen, wie ich mir den komplexen Lernstoff merken kann. So war ich gut gerüstet für meine anspruchsvolle Prüfung und konnte den Stoff zuverlässig abrufen. Insbesondere das MindMapping hat es mir angetan.“
Stefan, Beamter in weiterführender Ausbildung (Einzelcoaching zur Prüfungsvorbereitung)


"Bei unseren Rettungsassistenten, für die die Weiterqualifizierung zum Notfallsanitäter ansteht, ist das Lernen z.T. schon lange her. Zudem lässt sich die Prüfungsvorbereitung schwer in den Arbeits- und Familienalltag integrieren und das lange Aufschieben wird zum Problem. In drei kompakten Abendseminaren erhielten unsere Teilnehmer von Frau Hörtrich viele wertvolle Anregungen und Tipps für ein effektives Zeitmanagement und verloren so die Angst vor den ersten Lernhürden. Außerdem schätzten sowohl die Teilnehmer als auch die begleitenden Lehrkräfte die praxisnahe Vermittlung von Methoden zur Bewältigung des komplexen Lernstoffs. Wir freuen uns schon auf weitere Gelegenheiten, mit Frau Hörtrich zusammenzuarbeiten.“ 
Martin Tutschka, Schulleiter, Berufsfachschule für Notfallsanitäter, Bayerisches Rotes Kreuz, Bezirksverband Schwaben (Gruppen-Lerntraining)



"Ich wünsche mir für unsere Auszubildenden, dass sie hinterfragen, einen kritischen Geist entwickeln, sich mehr zutrauen und neue Möglichkeiten für sich entdecken. Frau Hörtrich hat ihnen eine neue und, wie ich glaube, zukunftsträchtige Art des Lernens nahegebracht. Als paradox empfinde ich, dass diese Art des Lernens - und das bezieht sich nicht nur auf Schulisches - zwar der natürlichen Funktionsweise unseres menschlichen Gehirns entspricht, dennoch über Jahrhunderte nicht beachtet und anders gelebt wurde. Frau Hörtrich konnte durch ihre einfühlsame und annehmende Art den Jugendlichen sowohl neue Werkzeuge z.B. für die Prüfungsvorbereitung, als auch mehr Zutrauen in ihre Potentiale und Freude am Erarbeiten von Zielen vermitteln."
Dagmar Höfle, Geschäftsführerin, Höfle & Wohlrab Bau GmbH (vierteiliges Lerntraining für Auszubildende im 3. Lehrjahr)


„Es war uns wichtig, unseren Auszubildenden im Zweig "Büromanagement" von Beginn der Berufsschulzeit an ein Bewusstsein für gehirngerechte Lernmethoden, Zeitmanagement und Selbstverantwortung zu vermitteln. Frau Hörtrich konnte ihnen in 90 Minuten einen abwechslungsreichen und altersgerechten Überblick mit vielen leicht umsetzbaren Tipps geben. Die Schüler fanden es klasse. Wir werden Frau Hörtrich gerne wieder zu uns einladen.“
Lehrkraft an einer Berufsschule (Vortrag „Lernen lernen“ zum Orientierungstag für Auszubildende im Zweig Büromanagement)